ANSICHT größer: STRG+ kleiner: STRG-
Mitte der sechziger Jahre hatten in der ČSSR wirtschaftliche und poitische Reformen  begonnen. Die Tschechoslowakische Kommunistische Partei (KPČ) unter Alexander  Dubćek hatte einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz angestrebt und versucht,  Reformen mit echter Demokratisierung zu verbinden. Er hatte nicht mit den  Machthabern in Moskau gerechnet! Am 21. August 1968 marschierten Truppen des  Warschauer Pakts in Prag ein und machten alle Hoffnungen auf eine Modernisierung  zunichte. Die Liberalisierung in der ČSSR ging den Sowjets zu weit. Sie schickten  Panzer, die das Experiment blutig niederwalzten. Fast 100 Zivilisten sollen nach  Presseberichten gestorben sein.  Am selben Tag und ohne Kenntnis dieser dramatischen Ereignisse (die Nachrichten  dazu kamen erst später) gründete Rüdiger Teich zusammen mit 6 weiteren  Filmfreunden den Amateurfilmclub „arbeitskreis perforation“, der noch im selben Jahr  als Nr. 261 in den Bund Deutscher Filmamateure e.V. (heute: Bundesverband  Deutscher Filmautoren) aufgenommen wurde.  Der Clubname leitete sich vom Schmalfilm mit seiner mechanischen Perforation ab, denn Video für alle kam erst gegen Ende der  siebziger Jahre auf den Markt. Der Club bekam dann den Zusatz „Film- und Videoclub“. Später hieß er nur noch kurz „ap-  filmclub“, denn auch Video ist Film, nur eben ein anderes Medium. Das Motto lautete „filme heute für morgen“ und brachte eine  wesentliche Aufgabe von Filmamateuren als Chronisten der Gesellschaft zum Ausdruck. Trotz intensiver Suche fand sich kein  Nachfolger für die Leitung, so dass der Club nach 37 Jahren Ende 2005 aufgelöst wurde.  Während der fast 4 Jahrzehnte entstanden einige Gemeinschaftsfilme. Viermal richtete der Club die Ostholsteiner Filmtage  (Landes-Filmwettbewerbe) mit Teilnehmern aus allen Amateurfilm-Vereinen Schleswig-Holsteins mit großem Erfolg aus. 
Das Gründungs- protokoll
Rüdiger Teich, Mühlenstraße 6, D-23611 Bad Schwartau, Telefon/Fax/AB: +49 (0) 451 21773, E-Mail: bdfa.teich@arcor.de
Alexander Dubćek 1968
ap Filmclub (1968-2005)
Startseite ‹ber mich Aus der Region Amateurfilm Infos-Hilfe-Tipps Fotogalerien Filme Links Impressum